Während des Kongresses des Internationalen Saatgutverbandes

Marco van Leeuwen reflektiert über die Auswirkungen und Möglichkeiten von COVID-19

Die COVID-19-Pandemie hat die weltweite Nahrungsmittelproduktion erheblich beeinträchtigt. Auch wenn die Landwirtschaft und der Saatgutsektor weitgehend von restriktiven Maßnahmen ausgenommen wurden, ist es schwierig, die mittel- und langfristigen Auswirkungen vorherzusehen. Saatgut leistet einen grundlegenden Beitrag zur Gewährleistung der Ernährungssicherheit. Marco van Leeuwen (Vorstand Rijk Zwaan) macht sich während des Jahreskongresses des Internationalen Saatgutverbandes (ISF) Gedanken über die Auswirkungen und Möglichkeiten von COVID-19.