Salatrio - ein attraktives Salatbouquet

Entdecken Sie den besonderen Reiz von Salatrio - ein einziger Wurzelballen mit drei verschiedenen Salatsorten, die ein attraktives „Bouquet“ mit einer abwechslungsreichen Mischung von Farben und Blattformen ergeben.

Um den unterschiedlichen Präferenzen der Verbraucher weltweit gerecht zu werden, bieten wir ein umfangreiches Sortiment von über 60 Salatmischungen an. Diese große Auswahl ist speziell auf die Vorlieben der jeweiligen Konsumenten abgestimmt und bietet eine vielseitige Lösung für Ihren Bedarf.

Salatrio - der Living Lettuce, der Farbe ins Regal bringt

undefined
Attraktiv durch Farbe und Form

Im Verkaufsregal stellt Salatrio mit seinen leuchtenden Farben eine attraktive und farbenfrohe Ergänzung zu den überwiegend grünen Blattsalaten dar. Durch die saubere Anbaumethode kann Salatrio als „Living Lettuce“ positioniert werden, d.h. er wird mit Wurzelballen verkauft, was eine längere Haltbarkeit garantiert.

undefined
Besonders geeignet für Hydroponik

Salatrio wird hydroponisch angebaut, d.h. mit einer sauberen, erdlosen Anbaumethode unter Verwendung von mit Nährstoffen angereichertem Wasser. Jeder Salatrio-Topf enthält drei Salatsorten, die harmonisch zusammenwachsen und einen optisch ansprechenden Kopf bilden. Diese einzigartige Kombination macht Salatrio zu einem attraktiven „Living Lettuce" für den Konsumenten.

undefined
Salatrio-Mischungen mit Salanova®

Die Salanova®-Sorten eignen sich hervorragend für Salatmischungen. Nach dem „Ein Schnitt fertig“ - Prinzip können Verbraucher diese Mischungen einfach zubereiten, indem sie die gewünschten Blätter entfernen und den restlichen Salat für maximale Frische intakt lassen.

undefined

Attraktive Farben im Regal
Salatrio: Frische Mischung, farbenfrohe Attraktivität.

Salatrio bietet die Bequemlichkeit eines Mischsalat-Beutels in einem Produkt und kann vom Verbraucher zu Hause frisch gepflückt werden - mehr Frische geht nicht! Diese farbenfrohe Ergänzung der Salatkategorie zieht nicht nur die Aufmerksamkeit der Konsumenten auf sich, sondern vereint auch drei verschiedene Salatsorten in einem Artikel und sorgt so für eine hohe Umlaufgeschwindigkeit. Für den Handel, der die Attraktivität weiter steigern möchte, bieten sich interessante Möglichkeiten, dem Konsumenten die praktischen Vorteile dieses „Living Lettuce“ mit Wurzeln zu präsentieren. So wird es für den Konsumenten zum Erlebnis, den Salat selbst zu ernten.

Über 60 attraktive und farbenfrohe Mischungen stehen zur Auswahl

Da es auf die perfekte Ausgewogenheit ankommt, werden in den Versuchsstationen von Rijk Zwaan ständig Hunderte von neuen Salatmischungen getestet. Die Mischungen basieren immer auf den Präferenzen der Verbraucher. Wir wählen grüne Sorten, die süß und knackig sind und gleichzeitig kompakt bleiben, damit die roten Salatsorten genügend Platz zum Wachsen zur Verfügung haben. So entsteht ein attraktives Bouquet aus verschiedenen Farben, Texturen, Geschmacksrichtungen und Blattformen. Schließlich stellen wir all diese Mischungen in Verkostungen durch die Verbraucher auf den Prüfstand. Zusammen mit unseren Sensorik- Panels und dem Rijk Zwaan Retail Center wollen wir sowohl die Nachfrage der Verbraucher als auch der Einzelhändler bedienen.

Salatrio Mix

undefined
Classic Trio Mix

Classic Trio ist eine Kombination aus Eichblattsalat und Lollo-Salat. Durch sein attraktives Aussehen, die zuverlässigen Sorten und den hohen Ertrag setzt er Maßstäbe in der Trioproduktion.

undefined
Salanova® Trio Mix

Modern Trios sind maßgeschneiderte Kombinationen aus einer oder mehreren Salanova®-Sorten. Ziel ist die Verbesserung von Form, Farbe, Aussehen und Haltbarkeit.

undefined
Salanova® Trio Mix

Das Salanova®-Trio bietet völlig neue Texturen, Blattformen und Farbkombinationen. Durch das "Ein-Schnitt-fertig"-Prinzip ist es schneller zubereitet und bietet einen einzigartigen Genuss. Salanova® Trio kann als ganzer Kopf oder als Salanova® Teenleaf-Mischung geerntet werden.

Gerne informiere ich Sie über die hydroponische Kultur
undefined
Gerne informiere ich Sie über die hydroponische Kultur
Thomas Wecklein
Freilandgemüse